• Deutsch
  • English

JavaLand 2014 – Die Konferenz der Java-Community!

„Zwei Tage lang das JavaLand besiedeln“

Das JavaLand 2014 öffnet für zwei Tage seine Tore. Seien Sie mit dabei, wenn die neue Konferenz zum Zentrum der deutschen Java-Entwicklerszene wird! Wissenstransfer, Networking und gute Gespräche treffen auf spannende Abenteuer, Spaß und Action. Doch das JavaLand ist weit mehr, denn die Konferenz versteht sich als „das Event der Java-Community für die Java-Community“. Dafür haben die Veranstalter die im iJUG e.V. vertretenen Java User Groups zur Mitarbeit eingeladen. So bekommt die Community die Möglichkeit, die Konferenz mitzugestalten.

 

Wenn das JavaLand Ende März 2014 seine Pforten öffnet, wird es einen neuartigen Rahmen zum Lernen, Erfahren und Austauschen bieten. Sowohl Java-Einsteiger als auch Java-Experten haben dann die Gelegenheit, zwei Tage in ihrem eigenen Kosmos zu erleben. Einmal eingereist, müssen sie die Java-Konferenz nicht mehr verlassen. Unterbringung, Verpflegung, Spaß und Unterhaltung befinden sich nahe beieinander und bieten genügend Abwechslung.

 

Für ein vielseitiges Programm sorgt ein erfahrenes Organisations- und Programmkomitee, sodass die Teilnehmer auch inhaltlich auf ihre Kosten kommen werden – und das zu einem Preis, der seinesgleichen sucht.

Themen:

  • Core Java
  • JVM-Sprachen
  • Enterprise Java
  • Tools
  • Softwarearchitektur
  • Security
  • Frontend-Techniken
  • Trends

Zielgruppen:

  • Java-Einsteiger, Java-Profis, Java-Experten
  • Softwarearchitekten
  • Projektleiter
  • IT-Strategen
  • Java-Community
  • IT-Administratoren

Außerdem:

  • Hochkarätige Keynote-Speaker und renommierte Java-Experten als Referenten
  • Workshops zum Vertiefen
  • Konferenzausstellung mit wichtigen Unternehmen aus der Branche
  • Rund-um-die-Uhr-Verpflegung
  • viele Community-getriebene Aktivitäten
  • Social Event
  • u.v.a.m.

 

Das Interesse geweckt? Dann tragen Sie sich hier ein, damit wir Sie über den weiteren Fortgang der Konferenz auf dem Laufenden halten können.