Zum Inhalt springen

Community-Aktivitäten

Interaktives Programm & kostenfreie Workshops am Rande der Konferenz

Entdecken

javaland_2015_93.jpg
JavaInnovationLab

Anfassen, erleben, mitmachen: Das Innovation Lab ist Ausstellungsfläche und Spielfläche zugleich. Erlebe innovative Java-Projekte, deren Fokus die reale mit der virtuellen Welt verbindet. Entdecke dieses Jahr nebst Drohnen auch die humanoiden Roboter Nao und Pepper. Auch im Lab zu finden: eine 360-Grad-Kamera, die in Kombination mit Oculus-Rift-Brillen das Thema Virtual Reality (VR) noch ein Stück faszinierender gestaltet. Außerdem lohnt sich ein Blick auf den selbstgemachten, aus rund 100 RaspberryPis bestehenden 3D-Drucker.
Vor Ort hast du natürlich jede Menge Möglichkeiten, dich mit den Projekt-Verantwortlichen zu unterhalten.

Komplexe Muster erkennen

Öffne dich für die Neuroinformatik und entdecke die Aufgabe neuronaler Netze

Entdecke die Komplexität neuronaler Netze anhand der Java-Applikation 'Neuroph' sowie dem Netbeans-basierten GUI ‚NeurophStudio‘. Natürlich bleibt es nicht bei der Theorie: Nach einer kurzen Einführung in die Neuroinformatik gilt die Devise: Ärmel hochkrempeln, graue Zellen aktivieren und Bespiele durcharbeiten.

Voraussetzungen:
Bringt bitte einen Laptop mit, auf dem bereits Java 8 und NeurophStudio 2.92 (http://neuroph.sourceforge.net) installiert sind.

Hacken

doag_47.jpg

javaland_2015_200.jpg
Code-Golf

Erstelle den kürzesten Code

Wer die wenigsten Schläge benötigt, gewinnt – so das Prinzip vom Golf. Beim Code-Golf gelten ähnliche Spielregeln: Löse eine Aufgabe mit dem kürzesten Code (wenigste Zeichenanzahl, ohne Whitespace) und trage den Sieg davon. Die Programmiersprache ist dabei fast egal: Sie ist auf Java, JavaScript, Groovy oder Scala begrenzt. Die einzigen Bedingungen: das Programm muss in einer JVM-Sprache und ohne Zuhilfenahme einer weiteren (Dritt-)Bibliothek erstellt werden und auf der JVM (Version 8) ausführbar sein.

Die Preise für die besten Code-Golfer werden dann am Mittwoch um 15:45 Uhr auf der Bühne in der Community Hall vergeben.

Mehr informationen

Early Adopters’ Area

Erfahre mehr über Adopt a JSR und Adopt OpenJDK

Trete in Kontakt mit den Machern von Java: Die Specification Leads und Mitglieder der Expert Groups aus dem Java Community Program (JCP) sind in der Early Adopter’s Area anzutreffen. Dort dreht sich alles um zwei Community-getriebene Programme: Adopt a JSR und Adopt OpenJDK. Wenn du willst, kannst du direkt „hands on“ mitarbeiten und draufloshacken.

Agenda und Schwerpunktthemen:
Werft einen Blick in den Termineintrag im Konferenzplaner. Dort findet ihr die Agenda und Schwerpunktthemen auf einen Blick.

Dependency Injections Deep Dive

Welches Framework nutzen?

Dependency Injections sind nun schon seit einiger Zeit im Alltag der Java-Entwicklung angekommen. Welche Frameworks gibt es in dem Bereich und was können sie überhaupt? Lerne bekannte und unbekanntere Tools näher kennen und arbeite dich durch die Patterns durch, bis zu einem komplexen System mit LifeCycle.

Voraussetzungen:
Ihr benötigt einen Laptop für diese Aktivität.

DukeCon Hacking Session

Entwickle die API von DukeCon weiter

DukeCon ist eine mobile App von der Community für die Community. Speziell für JavaLand wurde ein API entwickelt, mit deren Hilfe das Online-Programm der Konferenz auch auf mobilen Endgeräten dargestellt werden kann. Wer Lust hat, an den unterschiedlichen Front-ends mit zu arbeiten, der ist bei der DukeCon Hacking Session genau richtig.

Voraussetzungen:
Hier findet ihr alle Voraussetzungen auf einen Blick.

  • Code-Golf
  • Dienstag und Mittwoch
  • Dienstag: 10:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
    Mittwoch: 11:00-13:00 Uhr und 15:00-16:00 Uhr
  • Community Hall – Hands-on Area
  • Community-Aktivität vormerken

Lernen

javaland_2015_149.jpg

javaland_2015_174.jpg

javaland_2015_216.jpg
Coding Dojo

Programmierkenntnisse durch Wiederholung vertiefen

Trainiere deine Fertigkeiten mit Code-Katas: Erledige in kleinen Teams vorgegebene Programmieraufgaben mit überschaubarem Umfang vier Mal hintereinander. Bei jedem Durchlauf findest du einen besseren Weg. Es geht dabei nicht um die perfekte Lösung: Der Weg ist das Ziel.

Voraussetzungen:
Bringt bitte einen Laptop mit, auf dem bereits ein JDK in der Version 6 oder neuer installiert ist. Auch eine Entwicklungsumgebung wie Eclipse, IntelliJ oder ähnliches sollte auf deinem Rechner verfügbar sein.

Code Shrink

Optimiere deinen Code im Team

Im Code Shrink wird für die Zeit eines gemeinsamen „Code Reviewing“ ausgepackt: Bring deinen Code mit und gehe es mit den anderen Teilnehmern durch. Unterhalte dich dabei über die Performance-Fallstricke oder die saubere Implementierung von Code. Wenn Zeit übrig bleibt, ist dann Code Refactoring angesagt.

Java 8 Übung

Übe Lambdas und Streams anhand des eigenen Codes

Keine Theorie – in dem Workshop wagen die Teilnehmer sofort den Sprung ins kalte Wasser. Anhand von konkreten Aufgaben und Beispielen erlernst du Lambda und Streams. Bring am besten den eigenen Code mit: Das Portieren bisheriger Lösungen sowie die direkte Nutzung der neuen Möglichkeiten stehen definitiv im Vordergrund.

Voraussetzungen:
Bringt bitte einen Laptop mit, auf dem bereits Java und eine Entwicklungsumgebung, wie NetBeans oder Eclipse, installiert sind.

Meet-the-Lib

Tausche dich über Bibliotheken und Open-Source-Software aus

Welche Bibliothek verwendest du gerade im Projekt? Hast du besondere Open-Source-Software zu empfehlen? Im Meet-the-Lib kannst du mit Gleichgesinnten über diese Themen fachsimpeln. Natürlich kann im Anschluss dann gleich gemeinsam programmiert werden. 

Voraussetzungen:
Praktisch wäre, wenn ihr euch im Vorfeld die nötigen Bibliotheken und die richtige Open Source Software herunterladen würdet.

Architektur-Kata

Erlerne die Grundsätze der Software-Architektur

"So how are we supposed to get great architects, if we only get the chance to architect fewer than a half-dozen times in our career?“, fragte einmal der Software-Architekt Ted Neward. Die Antwort: die architektonische Trockenübung. Aufeinander aufbauende Übungen ermöglichen den Teilnehmern den Einstieg in die Tätigkeit eines Software-Architekten. 

Voraussetzungen:
Bringt bitte einen Notizblock und einen Stift mit zur Aktivität.

Ist JavaFX reif für den Business-Alltag?

Diskutiere mit Experten über JavaFX

Die Beliebtheit von JavaFX steigt zunehmend, auch in großen Firmen. Dadurch stellt sich die Frage: Ist die Technologie bereits reif für den Business-Alltag? In einer moderierten Diskussion mit allen Teilnehmern stehen Experten Rede und Antwort, basierend auf ihren eigenen Erfahrungen.

Voraussetzungen:
Erste Erfahrungen mit JavaFX auf unterschiedlichen Plattformen sind nützlich für diese Aktivität.

Networken

javaland_2015_189.jpg

javaland_2015_220.jpg
JavaLandTour

Erkunde JavaLand und knüpfe neue Kontakte

Wer mit anderen Java-Enthusiasten eine Expedition durchs JavaLand unternehmen und dabei neue Kontakte kennen lernen will, ist bei der JavaLandTour richtig. Die JavaLand Tour ist ein Kommunikationsspiel. Selbstverständlich rücken die Java-Technologien bei der Erkundung der Insel nicht komplett in den Hintergrund.

JavaLand-Jogging

Erkunde JavaLand bei moderatem Tempo

Vor einem informationsreichen Konferenztag den Kopf frei bekommen? Dafür eignet sich das "JavaLand-Jogging" perfekt. Wir erkunden bei moderatem Tempo die nähere Umgebung um JavaLand und setzen damit die Voraussetzung für einen energiegeladenen zweiten Konferenztag.

Meet the JUGs

Lerne Java User Groups bei Kaffeespezialitäten kennen

In deiner Region ist auf jeden Fall mindestens eine Java User Group (JUG) aktiv. Mach dich über die Aktivitäten der JUGs schlau und lerne deren Ansprechpartner bei ausgesuchten Kaffeespezialisten kennen. Die beste Möglichkeit, dein Netzwerk zu erweitern.

  • JavaLand-Jogging
  • Mittwoch
  • 07:00 Uhr
  • Treffpunkt vor dem Hotel Matamba