Zum Inhalt springen
  • Von: Lisa Damerow
  • ijug Javaland
  • 12.10.2020

Der Weg zum Konferenzprogramm der JavaLand 2021

Jede Reise beginnt mit Kofferpacken. Im Fall der JavaLand 2021 ist unser Koffer das Vortragsprogramm. Dafür habt ihr uns über den Call for Papers, der am 30. September beendet wurde, reichlich Material mitgegeben. 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Einreichenden, denn ihr habt insgesamt rund 400 spannende Vortragsvorschläge in 13 Streams eingereicht! Nun gilt es, die besten Vorträge für euch einzupacken und mit zur Konferenz zu nehmen.

Eine relevante Frage für Referenten und Teilnehmer zugleich: Wie geht es jetzt weiter und wann steht das Programm fest? Unser Programmkomitee und die dazugehörigen Bewerter werden alle Vorschläge in den kommenden Wochen prüfen und beurteilen. Auf der (virtuellen) Programmsitzung wird ein erster Entwurf des Programms festgelegt. Die Zu- und Absagen für alle Einreichungen werden im November versendet. Das Programm wird planmäßig Anfang Dezember veröffentlicht. Wir halten euch natürlich wie gewohnt auf dem Laufenden und informieren euch per E-Mail und Social Media!

Wie genau werden die Vorträge auf einer hybriden Konferenz präsentiert?
Die JavaLand 2021 wird als hybride Konferenz durchgeführt. Das bedeutet, dass den Teilnehmern und Referenten freisteht, ob sie live vor Ort im Phantasialand Brühl oder online über das Internet mit dabei sein möchten. Daher werden Präsentationen je nach Entscheidung des Referenten als Präsenzvorträge vor Ort durchgeführt und parallel per Live-Stream für Online-Teilnehmer übertragen oder als Online-Vorträge im Web-Stream und voraussichtlich vor Ort in einigen Räumen gezeigt.