Application Performance Management with Open-Source-Tooling

In vielen Softwareprojekten wissen häufig nicht nur Anwender, sondern auch Entwickler nicht, warum sich die Anwendung nicht verhält wie erwartet. Wieso ist meine Anwendung so langsam? Warum ist die Anwendung gerade jetzt nicht verfügbar? An Performance-Tests wurde während der Entwicklung nicht gespart. Aber selbst die innovativste Software ist nutzlos, wenn die Performance und Verfügbarkeit nicht gewährleistet ist. Was kann also das Problem sein? Abhilfe schafft in solchen Fällen die Integration von Application Performance Management (APM) in den Entwicklungsprozess und den Betrieb. Kommerzielle APM Lösungen bieten oft sehr umfassende und mächtige Werkzeuge, die allerdings mit entsprechend hohen Kosten verbunden sind und die Kunden in einen Vendor Lock-in drängen. Die Sicherstellung der Softwareperformance muss aber weder teuer noch proprietär sein.

In diesem Vortrag zeigen wir die Wichtigkeit und den Umfang des Themengebiets APM auf und gehen auf die Frage ein, wie man mit Open-Source-Werkzeugen unterschiedliche Belange rund um das Thema APM adressieren kann. Fokussiert auf Java-basierte Unternehmenssoftware beleuchten wir unterschiedliche Dimensionen und Aspekte von APM und illustrieren diese anhand von konkreten Beispielen. Dabei zeigen wir für unterschiedliche Aspekte von APM, wie Open-Source-Werkzeuge sinnvoll miteinander kombiniert werden können, um die Performance der Anwendung in unterschiedlichen Phasen des Softwarelebenszyklus sicherzustellen.

Die Zuhörer dieses Vortrags lernen Alternativen zu den oft schwergewichtigen, kommerziellen APM-Lösungen kennen und bekommen Ideen an die Hand, welche Open-Source-Werkzeuge wie und in welcher Kombination sinnvoll angewendet werden können, um bestimmte Ziele zu erreichen.

Dienstag, 28.03.2017
16:00 - 16:40
Eventhalle
Fortgeschritten
Deutsch
IDE & Tools
Mann

Mario Mann

Novatec Consulting GmbH

Weitere Vorträge, die Sie interessieren könnten

Pipeline as code: Continuous Delivery with Jenkins 2
28.03.2017
Wintergarten
08:30 - 09:10
Bert Jan Schrijver
Dokumentation & Slides mit Git, Gradle, AsciiDoc und Reveal.js
28.03.2017
Quantum 3+4
08:30 - 09:10
Jens Schauder
Schatten der Vergangenheit - Analyse von Git-Repositories
28.03.2017
Wintergarten
11:00 - 11:40
Dirk Mahler
Müssen sich Feature Branches und Continuous Integration widersprechen?
28.03.2017
Quantum 3+4
11:00 - 11:40
Steffen Schluff
Produktiver programmieren - Aha-Erlebnisse mit Multi-Clipboards, Application Launcher und Editor-Shortcuts
28.03.2017
Wintergarten
12:00 - 12:40
Dominik Hirt